Inkontinenz-Versorgung

Inkontinenz ist das in Europa wohl am weitesten verbreitetste, jedoch am wenigsten bekannten Problem. Allein in Deutschland leiden rund 4,5 Millionen Menschen an Inkontinenz.

 

Inkontinenz ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das die unterschiedlichsten Ursachen hat. Das ist aber kein Grund zu resignieren. Gegen Inkontinenz können sie einiges tun.

 

Unser Team berät sie gerne mit größter Diskretion vor Ort. Es bestehen mit ausgewählten Krankenkassen Verträge – AOK Bayern, IKK Classic usw. 

UNSERE PARTNER:


PFLEGEHILFSMITTEL

Viele wissen nichts von ihrem gesetzlichen Anspruch auf Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel in der häuslichen Pflege von bis zu 40 € monatlich.

 

Voraussetzungen für eine Kostenübernahme:

 

  • Es muss eine Pflegestufe vorliegen (0, I, II, III)
  • Der zu Pflegende lebt Zuhause oder in einer Wohngemeinschaft
  • Der zu Pflegende wird von einer Privatperson allein oder gemeinsam mit einem ambulanten Pflegedienst betreut

 

Folgende Produktgruppen sind zum Verbrauch bestimmt:

  • Mundschutz
  • Handschuhe
  • Schutzschürzen
  • Händedesinfektion
  • Flächendesinfektion
  • Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch
  • Zusätzlich beantragt werden können auch wiederverwendbare Bettschutzeinlagen

Download Flyer Pflegehilfsmittel:

Download
Flyer Pflegehilfsmittel
Inko.Pflegehilfsmittel.jpg
JPG Bild 553.2 KB